Vor siebzehn Jahren war ich schon einmal in Schottland. Es war Herbst, Anfang November, das Wetter war typisch schottisch und ich war sofort verliebt. Seitdem wollte ich immer wieder zurück in dieses tolle Land… und in diesem Jahr ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen.

Die erste Station auf unserer Reise war Edinburgh.

Edinburgh ist eine wunderschöne Stadt, in der man sich augenblicklich fühlt, als wäre man in die Vergangenheit gereist. Trotzdem ist die Stadt modern… eine wundervolle Mischung eben. Obwohl wir nur kurz dort waren, haben wir einige schöne Dinge gemacht. Wir waren auf dem Calton Hill und haben lange über die Dächer der Stadt geguckt, waren zur Burg und sind Harry Potters Spuren gefolgt. Richtig gut gegessen habe wir bei Mother India. Tolle Mitbringsel haben wir bei Curiouser and Curiouser und Dovecot gefunden. Außerdem hatten wir großen Spaß in der Camera Obscura.

Ich bin sicher, dass ich nicht das letzte Mal in Edinburgh war und auch unsere Kindern waren sehr begeistert von dieser Stadt.

Beim nächsten Mal nehme ich euch mit in die Highlands und auf die Isle of Skye.

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Edinburgh

Liebe Grüße,
Nadine

5 Kommentare zu „Schottland Teil 1: Edinburgh“

  1. liebe nadine, deine urlaubsimpressionen sind immer toll – und die schottlandbilder noch toller! dass ihr noch lange die urlaubssternchen in euren augen behaltet, herzliche grüße aus der schweiz, dunja

    Antworten
  2. Sam

    If you’re here again Nadine, and you have more time, I’d love you to come on my Harry Potter tour

    http://pottertour.co.uk/

    The Potter trail is ace, but this is a bit longer, and I’d love to get written up!

    Links to me are like butter beer to Winky the House elf, I just want to drink them all.
    Thanks
    Sam.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.