Over the sea to Skye…

Nach unserem Aufenthalt in Edinburgh ging es mit dem Mietwagen weiter in den Norden. Mit jedem Kilometer wurde die Landschaft einsamer, schroffer und schöner. Wenn jeder Mensch ein Land hat, in dem er sich besonders wohl fühlt, dann ist es für mich eindeutig Schottland. Nachdem ich jetzt das zweite Mal dort war, kann ich es mit absoluter Sicherheit sagen.

Auf dem Weg zu unserem Ferienhaus haben wir unter anderem eine Pause am Eilean Donan Castle eingelegt und die ersten Hochlandrinder gesehen.

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Die folgenden Bilder habe ich zwar nicht am Abend unserer Ankunft geschossen, doch sie zeigen den grandiosen Blick, den wir bei der Einfahrt zum Ferienhaus hatten.

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Von Tokavaig aus, dem Ort in dem wir wohnten, haben wir immer mal wieder kleinere Ausflüge zu Fuß unternommen. Ganz in der Nähe des Ferienhauses steht die Burgruine Dunscaith Castle. Von dort hat man an klaren Tagen einen wunderschönen Blick auf die Cuillin Hills. Ich war in der Woche mehrmals und bei verschiedenen Wetterlagen dort und fast immer war ich ganz alleine auf der Burg. Ein wirklich tolles Gefühl.

Auf dem Weg zur Ruine steht ein typisch schottisches Cottage, das wir auch immer von unserem Haus aus sehen konnten. In den ruhigen und klaren Nächten sahen wir die kleinen erleuchteten Fenster, in den stürmischen Regennächten waren sie nicht mehr zu sehen und wir fühlten uns (fast) ganz alleine auf der Welt.

Auch die Buchten in den Nachbardörfern Tarskavaig und Ord waren sehr schön. Auf dem Weg dorthin konnte ich ein paar Schafe aus der Nähe fotografieren. Sie laufen überall frei herum und kamen Abends sogar in unseren Garten, sind aber trotzdem recht scheu.

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Aus unserem Ferienhaus hatten wir die schönsten Ausblicke. Das Fenster im Wohnzimmer ist wie ein großer Bilderrahmen, in dem sich das Bild immer wieder ändert.

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Traumhaft, oder?

Doch auch im Inneren war das Haus einfach nur toll. Schlicht und luftig und trotzdem gemütlich. Nichts was von der großartigen Natur um einen herum ablenken würde. Besonders in den Regennächten war es unheimlich schön unterm Dach.

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Auch wenn es in unserer näheren Umgebung so schön war, dass man es locker eine Woche dort ausgehalten hätte, haben wir dennoch ein paar Auflüge in den Norden der Insel unternommen. Unser erster führte uns nach Portree und zum Old Man of Storr.

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Einen weiteren Ausflug unternahmen wir zum Neist Point Lighthouse und zum Dunvegan Castle. Auf dem Weg dorthin haben wir übrigens ein ganz süßes Café entdeckt, in dem wir gut gegessen haben und sehr nett bedient wurden.

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Zwischen unseren Ausflügen hatten wir auch immer wieder Tage, an denen wir einfach nur zu Hause geblieben sind. Unsere Jungs hatten Zeit zum Spielen, mein Mann hatte Zeit zum Spontangrillen und ich hatte Zeit zum Fotografieren von wirklich wichtigen Dingen ;-).

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

An einigen Abenden wurden wir mit traumhaften Sonnenuntergängen verwöhnt.

Scottish Highlands

Die Woche verging rasend schnell und wirklich Abschied nehmen wollte eigentlich keiner von uns.

Scottish Highlands

Trösten konnten uns auf unserer Fahrt in Richtung Süden das wunderschöne Glen Coe Tal, das sich in bestem schottischen Wetter präsentierte und die Aussicht auf einen Abschluss unseres Urlaubs in Glasgow. Davon werde ich euch dann im dritten Teil berichten.

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Scottish Highlands

Liebe Grüße,
Nadine

10 Kommentare

  1. Die Bilder sind ja wirklich wunderschön, da bekommt man wirklich Lust nach Schottland zu reisen! Nur vor dem Linksverkehr habe ich Respekt, der hält mich aktuelle von so einer kleinen Rundfahrt mit dem Auto ab…

    Antworten
  2. Claudia

    Das ist ein wunderschöner Rückblick auf eure Reise. Ich hatte diese Ecke der Welt gar nicht so im Blick bzgl. Urlaubsplanungen. Jetzt möchte ich aber unbedingt auch einmal dorthin. So viel Weite und diese Rauhheit…beeindruckend. Vielen Dank für’s Teilen…überhaupt finde ich ihren Blog und auch Insta sehr gelungen. Liebe Grüße aus Bayern

    Antworten
  3. Daniela Bunzel

    Vielen vielen Dank, für diese wunderschönen Einblicke.
    Diese wunderschöne Natur berührt mich zutiefst. Da flossen gerade glatt ein paar Tränchen.
    Mit einer Reise dorthin, würde ein Wunsch von mir in Erfüllung gehen. Ich bin ja eher so gar kein Strandurlauber 🤗🤗
    Muss jetzt nur noch meinen Mann überzeugen 😍
    Liebe Grüße, Daniela ❤️

    Antworten
  4. Chrissi

    Oh wie toll ♥ Da bekomme ich total Sehnsucht nach Schottland. Ich war letztes Jahr das erste Mal dort und habe mich total verliebt! An ein paar der Orte auf Skye waren wir auch und auch in dem tollen Café essen 😉 Allerdings war bei uns richtig mieses Wetter und ungefähr Windstärke 10 beim Neist Point…
    Und das Ferienhaus sieht auch traumhaft aus – dies Sitzecke am Fenster ist der Wahnsinn! Bin schon fast versucht die nächste Reise zu planen 🙂

    Antworten
  5. Liebe Nadine,
    wie ich im Kommentar zum 1. Teil Deiner Schottland-Bilder schon schrieb, werden auch beim Ansehen dieses 2. Teils schöne Erinnerungen wach. In Portree z. B. haben wir im Hafen ganz lecker gegessen. Die Landschaft ist einfach wunderschön, egal ob auf dem Festland oder auf den Inseln.
    Liebe Grüße,
    Judith

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.