Sternstunde

Manchmal bekomme ich im Advent Lust Fröbelsterne zu falten, weil ich diese kleinen Klassiker immer wieder schön finde. Dieses Mal habe ich farbiges Geschenkpapier benutzt. Das Papier ließ sich zwar ziemlich schlecht falten, doch das Ergebnis gefällt mir trotzdem und ich möchte unbedingt noch ein paar mehr machen und sie alle in einer großen Schale sammeln.

Die süße Schneemanndose haben wir zum Nikolaustag geschenkt bekommen. Sie war gefüllt mir leckeren selbstgebackenen Plätzchen und Schokolade und als ich sie sah wusste ich, dass sie perfekt zu meinen Fröbelsternen passen würde. Was für ein schöner Zufall!

Danke für das tolle Geschenk, ihr beiden!

Fröbelsterne

Fröbelsterne

Fröbelsterne

Fröbelsterne

Fröbelsterne

Ich wünsche euch ein schönes Adventswochenende und vielen Dank für eure vielen lieben Kommentare. Ich freue mich immer riesig.

Liebe Grüße,
Nadine

Share

Die erste Kerze brennt

… und bevor morgen eine neue Arbeitswoche beginnt und ich wieder ewig nicht zum Bloggen komme, zeige ich euch heute Abend ein paar Bilder aus unserem adventlichen Zuhause. Wir hatten heute lieben Besuch und haben es uns richtig gemütlich gemacht. Draußen Schnee (diesen ruhigen Blick auf Bach und Wald haben wir aus dem ersten und zweiten Stockwerk) und drinnen Kerzenschein.

Weil ich im Moment sehr gerne Details in Holz mag, haben mir die Stecksterne gleich gefallen. Außerdem passen sie toll zu den geringelten Pappmaché-Kugeln, die ich per Zufall beim Bummeln entdeckt habe. Ich finde es immer klasse, wenn man schöne Dinge per Zufall entdeckt und nicht ewig danach suchen muss.

Mit unseren Adventskerzen habe ich es mir auch einfach gemacht und die Pflanztöpfe von hier benutzt. Dieses Mal allerdings ganz schlicht und komplett ohne Deko.

Advent

Advent

Happy First Advent

Advent

Advent

Advent

Winter

Advent

Advent

Kommt gut in die erste Dezemberwoche und seid lieb gegrüßt,
Nadine

Share

Adventszeit

Auch wenn ich mich im Moment sehr wenig um meinen Blog kümmere, möchte ich mich so gerne mal wieder bei euch melden. Mir bzw. uns geht es gut, doch die letzten Wochen (kurz nachdem ich den Post über den ruhigen November geschrieben hatte) waren sehr arbeitsintensiv und Bloggen stand ganz unten auf meiner Liste.

Heute hatte ich allerdings mal wieder ein paar Minuten Zeit um einige Fotos zu schießen. Eine Sache, die ich so sehr genieße.

Die Päckchen für den (gemeinsamen) Adventskalender meiner Jungs benutze ich jetzt schon sechs Jahre (wenn ihr mögt, dann schaut mal hier, hier, hier und hier). Sehr schnell und einfach gemacht und mittlerweile schon eine kleine Tradition bei uns.

Die Plätzchen haben wir heute Mittag gemeinsam gebacken. Meine Begeisterung fürs Plätzchenbacken geht ja extrem gegen Null, doch für meine Kinder war es wieder einmal der Himmel auf Erden. Da störte es auch überhaupt nicht, dass ich gestern beim Einkaufen nur noch rosa Herzchen für die Deko ergattern konnte.

Adventskalender

Plätzchen

Adventskalender

Ich wünsche euch ein schönes Adventswochenende und grüße euch ganz lieb,
Nadine

Share

November

Als Kind mochte ich den November von allen Monaten am allerwenigsten. Bis auf das Martinsfest fand ich ihn trist, grau und langweilig. Außerdem hatte irgendwie alles mit Tod und Trauer zu tun.

Heute kann ich den November genießen. Ich finde ihn gemütlich und angenehm „unaufgeregt“. Eine stille Zeit, bevor uns der Dezember mit seinen (für uns besonders) zahlreichen Festlichkeiten in Atem hält.

November

November

November

November

November

November

November

Je blasser es draußen in der Natur wird, desto monochromer mag ich es auch in unserem Zuhause. Braun, grau und weiß passen für mich perfekt zum November.

Da einige nach dem Rezept für die Martinsbrezel gefragt hatten, habe ich es im entsprechenden Post ergänzt.

Liebe Grüße und einen gemütlichen Novemberabend,
Nadine

Share

Das Sankt-Martins-Wochenende

… begann für uns gestern Abend mit einem Martinsfest im Kindergarten. Die Kinder haben ein kleines Martinsspiel aufgeführt (Kindergartenkinder sind ja einfach nur zuckersüß), bevor wir mit Laternen durch die Straßen gezogen sind. Zum Schluss gab es für alle selbstgebackene Martinsgänse und Kinderpunsch. Unsere Kinder waren selig und sind später innerhalb von Sekunden eingeschlafen.

Heute Morgen hat mein Mann dann mit den Jungs Martinsbrezel gebacken (wir ziehen aber auch wirklich von einem martinsbrezelfreien Gebiet in das nächste) und für den allerersten Versuch sind sie ganz toll geworden.

Die süße Mäuselaterne hat unser Kleinster im Kindergarten gemacht (Die Maus tanzt, weil sie sich so über den Käse freut, Mama.) und den Löwen hat sich mein großer Sohn ausgedacht und mit meiner Unterstützung gebastelt. Bis zu ihrem nächsten Einsatz hängen die Laternen jetzt erst einmal in unserem Wohnzimmer und ich freue mich sehr darüber.

Nachtrag: Mein Mann hat die Martinsbrezel nach diesem Rezept gebacken. Er hat allerdings etwas weniger Hefe verwendet und sie erst nach dem Backen mit flüssiger Butter bestrichen und in Zucker gewälzt.

St. Martin

St. Martin

St. Martin

St. Martin

St. Martin

Habt einen schönen Abend und einen gemütlichen Sonntag!

Liebe Grüße, Nadine

Share

White and wood

… ist eine Kombination, die mir im Herbst besonders gut gefällt.

Weiß wirkt durch Holz wärmer und gemütlicher und Gemütlichkeit ist etwas, das ich bei dem momentanen Wetter wirklich gut gebrauchen kann.

Die Fotos habe ich heute Nachmittag übrigens während einer kurzen Regenpause aufgenommen. So hell wie auf den Bildern war es bei uns nämlich ganz genau zehn Minuten lang.

White and wood

White and wood

White and wood

Ich wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße, Nadine

Share

Herbstwochenende in London

Bei meinem letzten Londonbesuch hatte ich keine Kamera eingepackt und auch dieses Mal wollte ich sie eigentlich zu Hause lassen. Im Nachhinein bin ich richtig froh, dass ich sie doch noch mitgenommen habe, denn einen blaueren Himmel hatte ich noch nie auf meinen Londonfotos und eigentlich kann man ja auch nie zu viele Fotos von dieser tollen Stadt haben.

Der zweite Tag unseres schönen Kurzurlaubs schwächelte zwar etwas in Bezug auf das Wetter, doch irgendwie kommt bei Regen ja auch erst das richtige „Londongefühl“ auf. Ganz besonders gemütlich ist es dann (allerdings nicht nur dann) bei „Lola&Simón“. Wir waren jetzt schon zum zweiten Mal zum Brunch dort und es ist einfach nur toll – schöne Atmosphäre, nette Menschen und superleckeres Essen.

London

London

London

London

London

London

London

London

London

London

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Miniurlaube liebe … und London auch?

Kommt morgen gut ins Wochenende und seid lieb gegrüßt,
Nadine

Share

Neues Bild

Am Wochenende haben wir von meinen Schwiegereltern dieses Bild geschenkt bekommen. Es gehörte den Großeltern meines Mannes und leider weiß keiner mehr genau woher es stammt. Wir vermuten aus Indonesien oder Thailand, doch leider können wir nicht mehr nachfragen.

Ich habe es gestern neu gerahmt und finde, dass es sich wunderbar über unserer kleinen Truhenbank im Eingangsbereich macht.

Neues Bild

Neues Bild

Neues Bild

Liebe Grüße, Nadine

Share

Wohlfühlen

Keine andere Jahreszeit bietet so viele Möglichkeiten für schlichte und schnelle Dekorationen wie der Herbst. Ein paar Kleinigkeiten und ich fühle mich so richtig (herbstlich) wohl.

Bei uns sind es heute Walnüsse in einer hübschen Schale, bunte Blätter vom letzten Spaziergang, eine paar Eicheln, ein Granatapfel aus der Obstschale und die süßesten Hausschuhe die ich je gesehen habe. Mein Sohn hat sie am Wochenende von seiner Oma geschenkt bekommen, doch da sie noch ein wenig zu groß sind, verschönern sie erst einmal unser Wohnzimmer.

Herbststrauß

Nussschale

Braun

Herbststrauß

Mäuseschuhe

Love tea

Herbststrauß

… und farbenfrohe Blumen sind sowieso immer die schönste Deko.

Habt einen schönen Abend und seid lieb gegrüßt,
Nadine

Share

Im Oktober

Am Feiertag habe ich uns einen leckeren Apfel-Möhren-Kuchen nach einem Rezept von hier gebacken und heute hat mein Mann ein herrliches Chicken Korma nach diesem Rezept gekocht. Seit Freitag genießen wir das Licht einer supersüßen Herbstlaterne, die unser Sohn im Kindergarten geprickelt hat, haben kleine Nussschalenboote aus den ersten Walnüssen gebastelt und einen schönen Herbstspaziergang gemacht.

Rote Blätter

Herbstküche

Wald

Chicken Korma

Äpfel am Baum

Feiertagskuchen

Nussschalenschiffe

Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Oktoberwoche und grüße euch ganz herzlich,
Nadine

Share
Flickr Twitter Subscribe