Jedes Jahr zum Ende des Winters freue ich mich auf die Blutorangen-Saison. Im Gegensatz zu Orangen haben sie ein süßlich-herbes Aroma, sind sehr saftig und sehen alle irgendwie anders aus, was mir immer sehr gefällt, weil man nie weiß, was einen unter der Schale erwartet.

Heute habe ich eine einfache Tarte gebacken, die durch ihre wenigen Zutaten den Geschmack der Orangen toll zur Geltung bringt. Für den Teig habe ich das Rezept benutzt, das ich auch im Sommer z.B. gerne für eine Nektarinentarte benutze.

240 g Dinkelmehl

1 Prise Meersalz

3 EL Rohrohrzucker

150 g kalte Butter in kleinen Stücken

70 ml kaltes Wasser mit einem Schuss Apfelessig

Alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten, in Klarsichtfolie wickeln und ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Schale der Blutorangen mit einem scharfen Messer großzügig abschneiden, das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden und mit 3 TL Rohrohrzucker vorsichtig in einer Schüssel vermischen.

Den Teig zu einem Kreis ausrollen und die Orangenscheiben darauf verteilen und darauf achten, dass ein Rand von 3 cm bleibt.

Den Rand nach innen klappen und mit einer Mischung aus Eigelb und Milch bepinseln.

Die Tarte ungefähr 30 bis 40 Minuten bei 190 Grad backen.

Auskühlen lassen und den Rand mit Puderzucker bestäuben.

Blood Orange Tarte

Blood Orange Tarte

Blood Orange Tarte

Blood Orange Tarte

Blood Orange Tarte

Blood Orange Tarte

Liebe Grüße,

Nadine

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.