Bei uns ist die Wahl des Urlaubsziel immer eine Familienentscheidung. Die Entscheidungsfindung für den Sommerurlaub des nächsten Jahres beginnt dabei quasi schon im jeweils aktuellen Urlaub.

Letztes Jahr kam durch die zweite Fremdsprache unseres Großen plötzlich Frankreich ins Gespräch. Mein Mann liebt Frankreich, seit er als Kind seine Sommerferien regelmäßig dort verbrachte, die Kinder wollten auch hin, also blieb es bei Frankreich.

Ich war bisher schon viele Male in Paris (ich weiß, dass man es eigentlich nicht sagen darf, doch Paris ist einfach nicht meine Stadt), in Südfrankreich (war mir zu heiß) und im Elsass (mag ich sehr). Ansonsten waren meine Kenntnisse über unser Nachbarland leider noch sehr eingeschränkt. Wir entschieden uns also für eine uns unbekannte Region, die Bretagne. Es war eine Entscheidung, die sich als goldrichtig herausgestellt hat. Wir sind jetzt große Bretagne-Fans.

Nachdem wir unsere Jungs nach einer Woche Urlaub mit meinen Schwiegereltern in Südfrankreich abgeholt hatten, sind wir vier weiter nach Brest geflogen. Auf dem Weg zu unserem Ferienhaus haben wir einen Abstecher zur Rosa Granitküste gemacht. Die Landschaft dort ist unglaublich beeindruckend. Die Felsen sind unvorstellbar groß und liegen teilweise so verschachtelt übereinander, als hätten Riesen sie in exakt diese Position gebracht. Wir haben eine kleine Wanderung unternommen, die durch das Klettern auf den Felsen ein tolles Erlebnis war und uns allen viel Spaß gemacht hat.

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Danach fuhren wir weiter zu unserem Ferienhaus in Paimpol. Das renovierte Fischerhaus ist wunderschön eingerichtet und bietet einen grandiosen Blick auf Paimpol, die Abbaye de Beauport und das Meer mit den stärksten Gezeiten, die ich bisher erlebt habe. Durch das tolle Fenster, das uns sehr an das Fenster in unserem Ferienhaus in Schottland erinnerte, konnten wir die Veränderungen immer ganz genau verfolgen.

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Da unsere Vermieter auch eine Austernfarm besitzen, stand als Willkommensgruß ein großer Korb mit Austern in der Küche.

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Bretagne

Beim nächsten Mal nehme ich euch mit zur Abbaye de Beauport und auf den Zöllnerpfad.

Liebe Grüße,
Nadine

7 Kommentare

  1. Liebe Nadine,

    Ich freue mich riesig, dass du uns auch dieses Mal wieder mit in euren Urlaub genommen hast. Ihr habt wieder einmal ein ganz tolles Fleckchen Erde erkundet. Ich freu mich schon auf Teil 2. ♡

    Viele liebe Grü6, Martina

    Antworten
  2. Nadine

    Das hörst sich alles sehr toll an, aber ist die Gurkerei nicht mit viel Stress verbunden? (Flieger, Auto, Flieger, Auto…) Gerade weil Dein Mann doch beruflich so viel unterwegs ist.

    Antworten
    1. Nadine Autor

      Hallo Nadine,

      nein, es war nicht stressig. Außerdem kamen Idee und „Logistik“ ja von meinem Mann :-). In diesem Jahr gab es einfach nur die Besonderheit, dass meine Schwiegereltern die Kinder in den Urlaub eingeladen hatten und wir es koordinieren wollten. Normalerweise ist das ja nicht so.

      Liebe Grüße,
      Nadine

      Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.