Das passiert, wenn mein Mann ungeplant frische Himbeeren vom Einkaufen mitbringt und sie zufällig neben das Kochbuch „What Katie ate“ legt, aus dem ich eigentlich nur ein Rezept für unser morgiges Mittagessen raussuchen wollte…

Himbeer-Friands

Himbeer-Friands

Himbeer-Friands

Noch nie in meinem Leben habe ich Friands gegessen, geschweige denn gebacken. Ein Fehler! Diese kleinen Teilchen sind so lecker, dass ich auf die Schnelle ein paar Fotos geschossen habe und sie euch wärmstens empfehlen möchte.

Das Rezept findet ihr hier. Die Hälfte des Rezepts passt genau in eine 12er Muffinsform. Außerdem habe ich mal wieder etwas weniger Zucker verwendet.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Nadine

4 Kommentare

  1. Liebe Nadine,

    eigentlich sitze ich gerade satt auf dem Sofa…
    Aber fies, ein kleiner, süßer Appetit wurde gerade geweckt. 🙂
    Das Rezept liest sich wunderbar.
    Vermutlich sind die Friands, die ich auch bisher nur dem Namen nach kenne, sehr fluffig und saftig.

    Danke fürs Teilen!
    Herzliche Grüße
    Julia

    Antworten
  2. Christel Z.

    liebe nadine,
    auch ich habe diese hübschen kleinen noch nie gegesssen. dass muss sich ändern 😉
    kannst du mir helfen was almond meal ist?
    vielen dank dafür
    sommerliche grüße
    Christel

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *