Gestern Nachmittag habe ich auf Wunsch (Drängeln und Quengeln trifft es noch einen Tick besser) meiner Kinder unsere Kinder- und Spielkrippe ausgepackt und gemeinsam mit ihnen aufgestellt. Diese Krippe begleitet uns schon seit vielen Jahren durch die Weihnachtszeit und ist immer ein großes Highlight.

So früh im Dezember sind natürlich auch noch nicht alle in Bethlehem angekommen… Maria und Josef haben auf ihrem Weg eine Pause neben unserem Adventskranz eingelegt, die Sterndeuter sind noch im Morgenland unter unserem Wohnzimmertisch und das Jesuskind ist auch noch nicht geboren.

Heute kam mein Großer mit dem süßen Tannenbäumchen aus Filz nach Hause. Selbstgemacht! Ich bin begeistert und habe den Baum gleich mal fürs Foto neben unsere Adventskerze gestellt. Passt farblich nämlich super. Ich habe die Kerze letzte Woche per Zufall bei dm gefunden und sie gleich mal mitgenommen. Für Kinder ist es ganz toll zu sehen, wie die Zeit bis Weihnachten vergeht. Jetzt müssen wir beim Frühstück immer höllisch aufpassen, dass wir nicht zu viel herunterbrennen lassen. Wirklich ein schöner und anschaulicher Adventskalender.

Abends lesen wir im Moment „Das Weihnachtsgeheimnis“ von Jostein Gaarder. Auch ein etwas anderer Adventskalender.

Advent with children

Advent with children

Advent with children

Advent with children

Advent with children

Advent with children

Advent with children

Advent with children

Die Krippenfiguren sind übrigens von Ostheimer und die orientalische Stadt mit Stall kommt aus Haus Freudenberg. Wir haben uns alles über Jahre zu Weihnachten gewünscht, bis wir diese tolle Sammlung hatten.

Liebe Grüße,
Nadine

16 Kommentare

  1. So hübsch Nadine! Weil unsere klassische Krippe beim Spielen zu sehr gelitten hat, habe ich letztes Jahr im Ausverkauf eine süße Krippe von Spiegelburg mitgenommen. Unsere Jüngste spielt seit dem Wochenende täglich damit (auch noch ohne Jesuskind ;-)). Der Baum Deines Sohnes ist super hübsch geworden, Selbstgemachtes bekommt bei uns auch immer einen Ehrenplatz :-). Einen zauberhaften Nikolaustag morgen – yeah, ich habe schon alles fertig ;-). Ganz liebe Grüße – maks 🙂

    Antworten
  2. Liebe Niadine,

    beim Anblick deiner heutigen Bilder fühle ich mich zurückversetzt in die Kinderzeit meiner Kinder, auch wir haben diese Krippe und wie bei euch, sie über die Jahre immer wieder ergänzt. Die Heiligen Drei Könige hatten eine lange „Anreise“ und kamen hinter dem Sofa hervor, jeden Tag ein Stückchen näher der Krippe. Nur ein Storch auf dem Dach fehlt bei uns, dafür grasen auch friedliche Löwen und Tiger beim göttlichen Kind.

    Die gleiche Adventskerze steht auf unserem Küchentisch, wir sind noch bei der 4, haben gestern und heute gar nicht angezündet…

    Ich wünsche euch allen zusammen eine frohe und erfüllte Zeit bis zum Fest

    herzlichst Gabriele

    Antworten
  3. Liebe Nadine,
    die Ostheimer Figuren haben wir auch 🙂
    Der Opa hat uns einen Stall dazu gebaut.
    Allerdings wenig orientalisch 😉
    Euer Stall schaut toll aus.
    Wir haben die Krippe noch gar nicht vom Dachboden geholt. Aber am Wochenende holen wir das nach.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    Antworten
  4. Die Krippe ist wunderschön! Wir haben immer noch keine, Eure würde mir auch gefallen.

    GGLG Anja
    P.S. Wir zwei haben ja schon einen ähnlichen Geschmack, glaub ich…ich hatte das irgendwie schon im Gefühl, dass dir Kupfer auch nicht gefällt…:-)

    Antworten
  5. Liebe Nadine,

    eine Krippe wünschen mein Mann und ich uns auch schon seit Jahren … vielleicht entführen wir auch mal die meiner Eltern … die haben ihre vor Jahren durch einen geschnitzten Holzblock mit Maria, Josef und dem Jesuskind ersetzt.

    Auch superschön – aber die Krippe aus meiner Kinderzeit mit all den liebevollen Figuren ist viel schöner und schlummert im Keller …

    Mal gucken.

    GLG,
    kroetinchen

    Antworten
  6. Liebe Nadine,

    die Krippe ist wirklich wunderschön! So eine hätte ich mir als Kind auch gewünscht. Meine bleibt dieses Jahr mal im Schrank, ich brauche etwas Abwechslung.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Daniela

    Antworten
  7. Liebe Nadine,
    hätten wir nicht schon einen Stall, würde ein solch wunderbares orientalisches Haus wohl auch bei uns einziehen. Mit der Größe und den tollen Details kann ich mir gut vorstellen, wieviel Freude Deine Jungs damit haben! Ich sammle auch schon über einige Jahre die ähnlichen Krippenfiguren von Lotte Sievers-Hahn.

    Habt ein schönes 2. Adventswochenende.
    Swantje

    Antworten
  8. Liebe Nadine,

    die schöne Ostheimer-Krippe habe ich mir auch Stück für Stück in den letzten Jahren zum Namenstag zusammengewünscht. Jetzt hab ich selbst ein Kind und freue mich darauf, diese Kinderkrippe mit ihm aufzubauen. Schön, dass Du solche Adventstraditionen mit Deinen Söhnen hast – das ist so wichtig! Jedes Jahr, wenn der Dezember anfängt, erinnere ich mich mit warmen Herzen und Tränchen in den Augen an die schöne Zeit früher, wo meine Schwester und ich mit meiner Mutter gebastelt haben, Musik gehört, Adventskalendergeschichten vorgelesen („das Weihnachtsgeheimnis“ war einer unserer letzten Vorlese-Adventskalender), Plätzchen gebacken… Das ist ein wunderschönes Geschenk, das Du Deinen Kindern damit machst und das sie ihr ganzes Leben stärken wird!

    Liebe Grüße,
    Lucieli

    Antworten
  9. Stefanie

    Liebe Nadine,

    Eure Krippe ist sooo wunderhübsch, ich habe mich heute morgen entdeckt und spontan verliebt und sie für unsere 2 Kids auch gleich bestellt, damit unsere Ostheimer Figuren ein zuhause dieses Jahr bekommen… Toll finde ich auch, dass sie von behinderten Menschen mit Liebe gebaut wird! Wir haben eine Schreinerei und kann das sehr Wertschätzen…Leider gibt es den tollen Brunnen von Euren Bildern beim Haus Freudenberg nicht, wo hast Du den gekauft? Liebe Grüße Stefanie

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *