Nachdem wir letzte Woche unseren Weihnachtsbaum mit gemischten Gefühlen aus dem Haus geworfen haben (wir sind da alle immer ein wenig traurig), ist in unserem Wohnzimmer wieder eine Menge Platz. Unglaublich, wie sehr man sich doch an so ein Bäumchen im Haus gewöhnen kann. Trotzdem genieße ich es jedes Jahr aufs Neue, wenn es im Januar wieder leerer wird.

Gestern schien dann die Sonne nach tagelangem Grau so herrlich ins Zimmer, dass alles in ein schönes Licht getaucht wurde. Ich mag diese klirrend kalten aber sonnigen Wintertage sehr.

Das letzte Bild habe ich übrigens von meinem gemütlichen Platz auf dem Sofa geschossen. In Ermangelung eines Schreibtischs blogge ich meistens von hier oder an unserem Küchentisch.

Wohnzimmer im Januar

Wohnzimmer im Januar

Wohnzimmer im Januar

Wohnzimmer im Januar

Vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meinen letzten Posts. Ich freue mich immer sehr. Besonders auch über die stillen Mitleser, die manchmal ihr „Schweigen“ brechen und mir ganz wundervolle Mails schreiben.

Liebe Grüße und eine schöne Woche,
Nadine

17 Kommentare

  1. Hallo Nadine,

    welch schöne Farben und so gemütlich 🙂 Und das Licht erst..
    Hast du deinen Pouef selbst gemacht? Ich bin immer noch auf der Suche nach dicker Wolle aber ich glaube ich gebs auf und kaufe mir einfach einen.

    Ich wünsche dir einen tollen Start in die Woche.
    Liebe Grüße,
    Anna

    Antworten
    1. Nadine Autor

      Liebe Anna,
      der Pouf ist von Broste Copenhagen. Ich habe ihn reduziert gekauft. Selbst gemacht? Himmel, ich glaube nicht, dass ich so etwas hinbekommen würde :).

      Liebe Grüße, Nadine

      Antworten
  2. Liebe Nadine, vor allem das letzte Foto, dein Sofablick gefällt mir. Mir muss auch immer der Blick vom Sofa ins Zimmer gefallen, dann stimmt es für mich. Denn auf diesem Platz verbringe ich viel Zeit. Mein zweitliebster Blick ist der von der halben Treppe hinunter in mein sog. Sommerwohnzimmer. Dann weiß ich: Hier bin ich zu Hause.
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    Antworten
  3. Liebe Nadine,
    auch ich möchte Dir und Deiner Familie noch ein wunderschönes 2013 wünschen.
    Mei, jetzt wohnt Ihr auch schon wieder 1 Jahr in Eurem Haus. Die Zeit rast…..
    Ich hatte mich für die weiße Tasse entschieden, da ich gar nichts rosa-farbenes habe. Und ich liebe sie 🙂
    Die Schüsseln dazu gefallen mir auch sehr.
    Und kann man je genug Geschirr haben???
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Abend.
    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    Antworten
  4. Oh es ist so wunder-wunderschön in deinem Wohnzimmer! Das würd ich am liebsten alles genauso „nachbauen“ (was unmöglich ist), denn ich bin sicher, dass ich mich dort sofort wohlfühlen würde. Einfach so schön hell, freundlich, gemütlich, kuschlig – alles auf einmal! 🙂

    Vielen Dank übrigens für den Link zum Kinderzimmer-Poster! Das ist genau das Richtige für uns.

    Liebe Grüße von einer stillen Leserin mit schon wieder gebrochenem Schweigen.

    Antworten
    1. Und natürlich auch Danke für deine lieben Worte. Ich hoffe du behälst recht und alles wird sich ganz von alleine finden. Aber so ist es ja tatsächlich meistens – man macht sich vorher verrückt und irgendwie wird dann doch alles ganz von alleine gut. 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  5. Rieke

    Musste ein wenig über die stillen Mitleser schmunzeln, denn seit Weihnachten gehöre auch ich dazu ;)…also breche ich mal mein Schweigen und sage: Dein Zuhause ist wunderschön, hell, unaufgeregt und genau mein Fall! ich freue mich immer auf neue Bilder!
    Ganz liebe Grüße,
    Henrike

    Antworten
  6. Liebe Nadine,

    ich bin auf deinen Blog gestoßen und ganz begeistert. Da ich erst seit kurzem zur „Bloggerwelt“ gehöre, freue ich mich sehr, solch tolle Seiten wie deine zu entdecken und mich inspirieren zu lassen.

    Dein Stil gefällt mir sehr- ein bisschen skandinavisch und sehr liebevoll. Und jaaa- es ist jedes Jahr traurig, den Weihnachtsbaum aus dem Wohnzimmer zu verbannen. Als ich klein war, habe ich dem Weihnachtsbaum sogar Namen gegenen 🙂

    Schön, wie bei dir schon ein wenig der Frühling eingezogen ist !

    Ich freue mich, von nun an mitzulesen !

    Liebe Grüße,
    Britta

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *