Mensch, wie schnell das doch geht!

 

 

 

Die kleine Raupe Nimmersatt

Geburtstagstorte aus Holz

Die kleine Raupe Nimmersatt

Die kleine Raupe Nimmersatt

Die Geburtstagstorte aus Holz war das Geschenk des großen Bruders. Er übt sich momentan im Laubsägen.

Liebe Grüße, Nadine

13 Kommentare

  1. Liebe Nadine,
    ich weiß es noch wie heute – er war das best gehütete Geheimnis im Bloggerland…jetzt ist das schon so lange her…Mensch, die Zeit rast doch dahin!
    Herzichen Glückwunsch dem kleinen großen Spatz! Die kleine Raupe Nimmersatt war auch eines der Lieblingsbücher meiner Kinder was ich immer und immer wieder vorgelesen habe….nachts im Mondenschein…sag ich da nur….
    Liebe Grüße
    Beate

    Antworten
  2. Raffaela

    Liebe Nadine,

    ich bin schon sehr lang eine „stille“ Leserin deines Blogs und hab noch nie einen Kommentar abgegeben.
    Es ist mir nun aber ein Bedürfnis, dies doch zu tun.
    Ich finde deinen Blog einfach „wundervoll“. Deine unaufdringliche und zurückhaltende Art zu dekorieren, fotografieren, Sachen darzustellen, finde ich toll. Ich mag sehr deinen Minimalismus, der aber immer geschmackvoll und nie kühl wirkt. Ein harmonisches Ganzes! Da ich nach dem Motto „weniger ist mehr“ versuche zu leben, finde ich hier immer mal wieder Anregungen für meinen Alltag (verheiratet, ein Kind, Haus, Garten, Halbtagsstelle). Mein Leben ist angefüllt mit „Vielen“, da tut mir dein „ruhiger“ Blog oft sehr gut. Er erinnerst mich auch sehr an eine gelebte „Achtsamkeit“ der Dinge und dem Leben gebenüber. Ich finde es auch völlig o.k. wenn du nicht jeden Tag Fotos etc. einstelltst, das macht es so besonders…
    In diesem Sinne…viele liebe Grüße von Raffaela

    Antworten
  3. karin

    liebe nadine,
    deinem sohnemann alles gute nachträglich…..wahnsinn – wie toll die karten u. der kuchen aussehen :))
    ich liebe ideen die einfach umzusetzen sind – und dann doch sooooooooooooo herzallerliebst!!!
    genau mein geschmack !!

    freue mich auf jeden neuen post von dir!

    lg karin

    Antworten
  4. wunderschön! auch von mir erstmal gute besserung und dann schwups auch alles liebe nachträglich!!! so viel gepostet!!! und dann so wundervolles! „fünfter sein“ hat motte schon damals zu gern angeschaut und auch seit da an sind charly und lola bei uns. nur „doof“ dass sie anfangs einen anderen vornamen hatte (komm grad nicht drauf!).das papphaus ist schon mit dem baum drauf erhältlich? damals freute man sich, dass es überhaupt sowas tolles gibt 😉 ich rede, als wär ich alt aber motte mit ihren 10 jahren… da ist die kleinkindphase einfach schon ewig her *lach*
    glg
    steffi
    (die nun auch immer brav ein teelicht ins reh stellt!)
    😉

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *