November

Als Kind mochte ich den November von allen Monaten am allerwenigsten. Bis auf das Martinsfest fand ich ihn trist, grau und langweilig. Außerdem hatte irgendwie alles mit Tod und Trauer zu tun.

Heute kann ich den November genießen. Ich finde ihn gemütlich und angenehm “unaufgeregt”. Eine stille Zeit, bevor uns der Dezember mit seinen (für uns besonders) zahlreichen Festlichkeiten in Atem hält.

November

November

November

November

November

November

November

Je blasser es draußen in der Natur wird, desto monochromer mag ich es auch in unserem Zuhause. Braun, grau und weiß passen für mich perfekt zum November.

Da einige nach dem Rezept für die Martinsbrezel gefragt hatten, habe ich es im entsprechenden Post ergänzt.

Liebe Grüße und einen gemütlichen Novemberabend,
Nadine

Share

14 Kommentare

  1. nancy sagt:

    wow…

    tolle fotos…

    mir geht es ähnlich bzgl. november…

    lg nancy

  2. mundart sagt:

    Liebe Nadine,

    deine Stimmung im November kann ich so gut teilen.
    Auch ich mag die Ruhe…vor dem Weihnachtssturm.
    Tee, Kerzen, Bücher und eine Decke.

    Entschleunigung.
    Danke, für deine schönen Bilder dazu.

    Mach es dir gemütlich.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Marie

  3. Nina-Su sagt:

    Oh Nadine,
    für mich war/ist der November etwas ganz besonderes. Es ist der Monat, der mich jedes Jahr etwas älter werden läßt… früher, als Kind konnte ich es nicht erwarten, dass endlich der November herbei geeilt kam… Und heute? Ich freue mich, wenn die Natur sich von ihrem Herbstgewand verabschiedet und mit ihm die Gemütlichkeit ins Häusle zieht… Für mich ist der November der Inbegriff von Gemütlichkeit. Noch keine vorweihnachtliche Hektik, noch keine Jahresenddruck, noch völlig frei… Doch, den November konnte ich schon immer genießen. Also, genieß’ einfach Deine schöne Deko und laß’ ab und an den lieben Gott einen guten Mann sein! ;-)

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

  4. Astridka sagt:

    Liebe Nadine, danke für deine Information! Dass es die Martinsbrezel in so unmittelbarer Nachbarschaft gibt, hätte ich nicht gedacht! Ich fand dieses Jahr toll, wie Sankt Martin zum Thema in so vielen Blogs wurde & hab jetzt schon einige Informationen gesammelt. – Schön, wie du den November für dich zur Ruhe & Sammlung nutzt, bevor es im Dezember richtig losgeht. Da sieht es bei uns nicht anders aus…
    Sei herzlichst gegrüßt!
    Astrid

  5. Nadine, jetzt musste ich wirklich schmunzeln… *alles hat mit Tod zu tun* So hatte ich das noch gar nicht gesehen, aber recht hast du! :)

    Deine Fotos sind herrlich. Man will am Liebsten gleich mit dir einen Waldspaziergang machen…

    Martina

  6. Sandra sagt:

    Wunderschöne Bilder! :) Also ich mag den November auch…

    Viele liebe Grüße
    Sandra

  7. Moni sagt:

    Hallo Nadine
    wunderschön sind deine Fotos, sie strahlen Ruhe aus, was in dieser Jahreszeit auch wichtig ist! Irgendwo habe ich gelesen, wir sollten in der Winterzeit etwas von den Tieren lernen und uns nach Innen kehren, zur Ruhe kommen…
    LG Moni

  8. Brigitte sagt:

    Liebe Nadine,

    Super schöne Deko, toller Blog. Könntest Du mir vielleicht verraten, wo man das Vogelhäuschen und den silbernen Zapfen kaufen kann?

    Lieber Gruß,

    Brigitte

  9. Clara OnLine sagt:

    Hi Nadine!
    Das Vogelhäuschen im zweiten Bild finde ich total niedlich :-)
    Ich mochte den November schon immer (auch als Kind, weil ich da nämlich Geburtstag habe :D ).
    Heute ist es bei uns in Weimar SO RICHTIG nebelig und das macht müde. Ich brauche dann immer warme Farben zu Hause: rot, braun, gold…
    Liebe Grüße
    Clara

  10. Ida sagt:

    Liebe Nadine,
    das sind wieder einmal wunderschöne Fotos!
    Mir ging es früher auch immer so: Bis auf Sankt Martin und mein en Geburtstag war der November immer so schrecklich, vor allem auch deshalb, weil´s kurz vor Weihnachten war und Weihnachten aber doch noch nicht da war. Jetzt finde ich ihn einfach nur großartig, wenn das letzte Laub von den Bäumen fällt, morgens überall Nebelschwaden sind, aber es auch noch ein paar Tage Goldenen Oktober gibt. Und soviel besser als Februar!

    Liebste Grüße
    Ida

  11. Isabelle sagt:

    Liebe Nadine,

    wie immer so wunderschöne Bilder! Ich habe immer den festen Vorsatz, jeden Monat und jede Jahreszeit zu geniessen! Ich finde auch, im November kann man schonmal das Gemütliche und Kuschelige im Leben in den Vordergrund stellen, noch ohne den Weihnachtstress.

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  12. kiki sagt:

    Ja, das hast du gut beschrieben, ich empfinde es ebenso!
    Ich habe eher ein Problem mit dem Januar, den finde ich viel trister! Jetzt ist es draußen noch so schön!
    Ganz liebe Grüße,
    Kiki

  13. Annique sagt:

    Mir ging es als Kind auch immer so. Im Sommer konnte man draußen toben, im Winter dann auch wieder im Schnee aber im November gab es das nicht. Jetzt finde ich ihn auch immer ziemlich angenehm. Ein paar schöne Herbsttage mit Sonne und einfach durch die Straßen bummeln, auf einer Bank sitzen und die frische Luft genießen – Entspannung pur! Schöne Bilder! :)

  14. HansensGasse sagt:

    Wunderschöne Fotos! Statt den November nur grau und duster zu sehen, kann man ihm so auch all diese schönen, unaufgeregten Farben geben, all seine Ruhe und Stille genießen. Schön!
    Viele Grüße aus
    HansensGasse

Hinterlasse einen Kommentar

Flickr Twitter Subscribe