Seit die Sommerferien vorbei sind, bringt nun auch unser kleiner Sohn ganz stolz seine Bastelarbeiten mit nach Hause. Gemeinsam mit denen seines großen Bruders sind das dann schon eine ganze Menge (ihr seht hier die Werke aus den ersten vier Wochen Schule, Betreuung und Kindergarten). Ich finde sie viel zu schön, um gleich in Schubladen verschwinden zu lassen.

Küche

Küche

In unserer Küche dagegen machen sie so richtig was her. Die Steinsammlung auf der Heizung habe ich ebenfalls meinen Kindern zu verdanken. Sie wird immer mal wieder erweitert oder ausgetauscht.

Habt ihr auch solche Küchenausstellungen?

Liebe Grüße, Nadine

13 Kommentare

  1. susanne

    Oh ist das nett, für eine Mama immer etwas ganz besonderes. Ich habe heute noch viele Basteleien meiner Kinder in Kartons am Dachboden obwohl sie schon erwachsen sind und selber Kinder haben.

    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    Antworten
  2. Liebe Nadine,

    oh ja, solche Ausstellungen kenne ich zu gut! Bei uns beschränkt es sich nicht nur auf die Küche, man findet überall im Haus irgendwelche Kunstwerke, die „im vorbeigehen“ dagelassen wurden und erstmal über Tage dort verweilen. Aber, wie Du schon sagst, sie sind einfach zu schön, um in der Schublade zu verschwinden. Und Steine – ich sage immer, wenn noch ein paar dazu kommen, bekomme ich bald eine schöne neue Steinmauer im Garten! Unsere Ronja ist eine passionierte „Steinesammlerin“ – ich habe für sie einen alten Setzkasten weiß gestrichen, in dem sie Ihre Steine „ausstellen“ kann!
    Eure Ausstellung sieht richtig schön aus!
    GGLG
    Anna

    Antworten
  3. Wie niedlich! Und wie immer, liebe Nadine, ist es bei dir soo geschmackvoll… Ich freue mich immer auf die neuesten Bilder!
    Ja, unsere Wohnküche eignet sich auch wunderbar für alle Schätze meiner Kinder… Ganz praktisch sind unsere „befüllbaren“ Bilderrahmen.
    Viele liebe Grüße
    Barbara

    Antworten
  4. Hallo Nadine,
    das sind ja tolle Kunstwerke und sie machen sich ganz prima in Eurer Küche! Der Kipplaster und der lustige Krebs (richtig?) mit den grünen Augen …absolut gelungen!
    Seit unser Rabauken im Spielkreis ist, verschönern seine Bastel- und Malereien auch unsere Küche! Und jetzt kommt auch noch der Herbst mit Kastanien, Eicheln …es wird wohl eng werden in unseren Küchen, oder?
    Viele Grüße, Swantje

    Antworten
  5. Oh wei, ich hab eine seit Jahren & will sie immer abhängen, denn in der Küche bleibt Staub immer besonders kleben… Ich bekomme viele Einladungen zu Kunstausstellungen, Geburtsanzeigen, schön gestaltete Einladungen und habe diese kombiniert mit Gratis-Postkarten, die es hier in manchen Lokalen gibt, schönen Anhängern von Kaufprodukten & einzelnen Fotos. Alles hängt als farbige Gesamtcollage an dünnen Nylonschnüren mit winzigen Klammern befestigt. Aber jetzt werde ich mich mal trennen, wenn ich so deine saubere Küchenwand sehen 😉
    GLG
    Astrid

    Antworten
  6. Eine fabelhafte Idee Nadine! Ich finde solche *Galerien* wunderschön! Die tollen Bilder deiner Jungs wären viel zu schade, um sie irgendwohin zu stecken! Wir haben auch ein paar Bilder von unseren Nachbarinnen geschenkt bekommen. Aber ich hab festgestellt… mit richtig malen hat das nichts zu tun. Wenn sie zu besuch sind und ich vorschlage, etwas zu basteln oder zu malen sind sie immer ganz Feuer und Flamme, aber dann gehts los. *Was soll ich denn malen?* *Mal doch einen Regenbogen und eine Blumenwiese, oder dein Lieblingstier…* *Zeichne mir das vor, ich weiß nicht wie das aussieht*. Kommt es mir so vor, oder haben die Kids heutzutage einfach zu wenig Fantasie? Deine Jungs sind jedenfalls richtige Künstler! Da könnten meine Nachbarmädls sich eine Scheibe von abschneiden! :)))

    Ich wünsche dir ein ganz tolles Wochenende…

    Martina

    Antworten
  7. Ina

    Wollte dir mal ein Lob da lassen. Wirklich ein toller Blog den du da hast. Mein Sohn ist leider noch nicht im Kindergartenalter, aber vielleicht wird er mir ja auch eines Tages ein paar schöne Bastelarbeiten mitbringen. 🙂
    Sieht wirklich gut aus.

    Liebe Grüße

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.