Nachdem ich den ersten Geburtstag meines Blogs vergessen hatte und an den zweiten erinnert werden musste, habe ich dieses Jahr doch tatsächlich daran gedacht.

Herzlichen Dank für eure lieben Kommentare, von denen mir jeder einzelne viel bedeutet. Es ist schön, dass ihr euch die Zeit nehmt meine Seite zu lesen.

Passend zum Ehrentag gibt es natürlich auch einen Kuchen. Erinnert ihr euch noch an meinen Weihnachtswunsch? Er wurde tatsächlich erfüllt und am Wochenende habe ich zum ersten Mal mit meinen süßen Matrjoschka-Cups gebacken.

Damit ich sie auch so richtig nutzen konnte, habe ich das Rezept, das ich von einer Freundin bekommen habe, gleich mal auf die Hälfte reduziert und den Kuchen dann in meiner 20er Backform gebacken.

Das Ergebnis ist ein richtig toller (Kinder-) Kuchen ohne Schnickschnack und trotzdem unglaublich lecker. Hier das Rezept:

Schoko-Nuss-Kuchen

3 Eier
3/4 Cup Zucker
1 Cup Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Cup gemahlene Haselnüsse
1 Cup gesüßter Kakao
1/2 Cup Sonnenblumenöl
1/2 Cup Mineralwasser

Alle Zutaten der Reihe nach (Mehl und Backpulver vorher mischen) miteinander verrühren und den Kuchen bei 170° C eine Stunde backen.

Nach dem Abkühlen den Kuchen mit erwärmter Marmelade (Johannisbeere oder Aprikose) und danach mit Schokolade überziehen.

After I completely missed out on the first birthday of my blog two years ago and needed to be reminded by my readers one year later, I actually did remember it this year.

Thank you so much for all your lovely comments during the third year of herz-allerliebst. Each one of them means a lot to me. Thank you for taking the time to read my blog.

Fitting perfectly with this special day, here’s a birthday cake. Do you still remember my Christmas wish? It actually has been fulfilled and this weekend i used my cute matrioshka cups for the first time.

To be able to use them perfectly, I reduced the recipe I got from a friend to the half and baked the cake in my small baking pan.

The result is a super yummy (children’s) cake. No frills yet perfectly tasty. Here’s the recipe:

Chocolate nut cake

3 eggs
3/4 cup of sugar
1 cup of flour
2 tea spoon baking powder
1 cup of grounded hazelnuts
1 cup of sweet cocoa
1/2 cup of sun flower oil
1/2 cup of sparkling mineral water

Mix in all the ingredients one after the other (combine flour and baking powder before) and bake the cake at 170° C (340° F) for one hour.

After cooling down, cover the cake with jam (e.g. redcurrant or apricot) and then with some chocolate.

IMG_4992
Cake love
Cake love

Liebe Grüße, Nadine

44 Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Nadine,
    zuerstmal herzlichen Glüchwunsch zum Blogg-Geburtstag.
    Deine Bilder sind wieder zum niederknien!!!! Und für Deine Rezepte bin
    ich stets eine dankbare Abnehmerin;o)
    GGLG Tanja

    Antworten
  2. Oh wie süß! Ich habe hier auch drei kleine Helfer zu Hause, die
    regelmäßig meine Küche durcheinander bringen. ;D
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem „3. Bloggeburtstag“!!!
    Die Zeit vergeht so schnell…

    Hab

    Antworten
  3. Meine liebe Nadine,

    zu Deinem Bloggeburtstag wünsche ich Dir alles alles Gute! Dass ich ein
    Riesenfan von Deinem Blog bin, brauch ich Dir nicht mehr zu erzählen 😉
    Auf jeden neuen Post freu ich mich und bewunder Deine tollen Fotos. Von
    mir aus könntest Du jeden Tag posten 😉

    Alles Liebe,
    ?Angelina

    Antworten
  4. Liebe Nadine! Alles gute zum Bloggeburtstag!
    Ich lese deine Seite sehr gerne liebe Nadine, dein Kuchen sieht klasse
    aus und ich habe jetzt schon hunger 🙂
    Deine Fotos sehen super klasse aus 🙂

    Viele Liebe Grüße,
    Yassi

    Antworten
  5. Liebe Nadine,

    herzlichen Glückwunsch zum dritten Bloggeburtstag!
    Schon von Anfang an schaue ich immer wieder sehr gerne bei Dir vorbei,
    und ich hoffe – ganz egoistisch – dass Du noch viele weitere
    Bloggeburtstage feiern und weiterhin so wunderschöne Fotos zeigen wirst.

    Und jetzt hätte ich nur zu gerne ein Stück vom so verlockend aussehenden
    Kuchen.

    Liebe Grüße,
    Petra

    Antworten
  6. Liebe Nadine!!!

    Alles alles Liebe zum 3. Bloggeburtstag! Unglaublich! Ich bin sooo froh,
    dass ich deinen Blog gefunden hab, ich glaub es vergeht kein einziger
    Post an dem du mich nicht mit deinen Bildern und Rezepten ins staunen
    bringst!

    Danke auch für das aktuelle Rezept! Der Kuchen klingt UUUNNNNheimlich
    lecker! Den muss ich auch mal nachmachen… nur muss ich wohl erst nach
    den Umrechnungstabelle googeln! 😉

    Ganz viele liebe Grüße, ich freu mich auf die nächsten 3 Jahre mit dir…

    Schneesternchen

    Antworten
  7. Alles Liebe zum Blog-Geburtstag und die besten Wünsche für viele weitere
    Blog-Jahre. Wie immer sehen Deine Fotos wunderschön aus, der Kuchen zum
    Anbeißen und die kleinen Helferinnen sind reizend. Hoffentlich kommen
    die auch mal bei mir vorbei 🙂 Einen schönen Tag und liebe Grüße! Tina

    Antworten
  8. Anonymous

    Liebe Nadine,

    ich bin schon lange eine „anonyme“ Leserin deines Blogs. Ich freue mich
    jedesmal auf deine Bilder, Inspirationen und vor allem auf die Ruhe, die
    all das ausstrahlt.
    Ich habe noch nie einen Kommentar hinterlassen, aber heute ist es nun
    soweit: Herzlichen Glückwunsch zum dritten Jubiläum deines
    herzallerliebsten Blogs und hab Dank, dass du deine Welt mit uns teilst.

    Alles Gute für dich und viele Grüße
    Marie

    Antworten
  9. Nadine, na dann lassen wir es mal krachen …. krawumm und schwuppps
    …. schon ist der Sektkorken raus …..

    Hoch Gläser, klirr und schon stoßen wir beide an, auf weitere schöne
    Bloggerjahre und viele viele tolle Bilder und Geschichten, die das Leben
    schreibt.

    Ich freue mich mit dir und grüße dich ganz lieb. Heike

    Antworten
  10. liebe nadine, zu deinem bloggergeburtstag sende ich dir die
    herzallerliebsten glückwünsche! ich bin so glücklcih über deinen blog;
    jeder post lässt mein herz hüpfen und ist ein augenschmaus und
    inspiration. alles liebe, dunja

    Antworten
  11. Liebe Nadine,

    herzlichen Glückwunsch zu Deinem Bloggeburtstag! Ich bin noch ganz neu
    in der Welt der Blogs und Blogger, komme aber gerne bei Dir zu Besuch
    :-). Dein Blog war eins meiner ersten, das ich jetzt auch ganz offiziell
    lese 😉 und ist unbestritten eins meiner liebsten! Ich freu mich schon
    auf viele weitere Posts – weiter so.

    Liebe Grüße maks 🙂

    Antworten
  12. Hallo liebe Nadine!

    Ich wünsche dir alles Liebe zu deinem 3. Bloggeburtstag! Das sind ja
    wirklich schon eine lange Zeit! Ich wünsche dir weiterhin so viel Spaß
    beim Bloggen, damit wir weiterhin viele tolle Bilder von dir zu sehen
    bekommen.

    Der Kuchen sieht so lecker aus, da könnte ich sofort reinbeißen. Den
    werde ich bestimmt auch mal ausprobieren, aber heute muss ich noch mal
    Sconesnachschub backen. Ich hab meine Männer verrückt damit gemacht…lach.

    LG von Jenny

    Antworten
  13. OH Nadine! Da reih ich mich auch noch in die Reihe der
    Blogg-Geburtstags-Gratulanten ein, ein WAHNSINN wie die Zeit vergeht!
    Auf das wir auch dieses Bloggjahr viele tolle Bilder von dir zu sehen
    bekommen!

    Liebste Grüße
    nicole

    PS: Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!

    Antworten
  14. Ann

    Liebe Nadine,

    Alles Liebe zu Deinem Blogburzeltag ! Dan(n)ke für die vielen
    wunderschönen herzallerliebsten Minuten, Stunden, die Du mir mit Deinen
    zauberhaften Fotos u Posts bereitet hast. Es ist für mich ein schönes
    Ritual geworden Dich zu besuchen und Du zauberst mir immer wieder neue
    Ideen und An(n)regung in den Kopf. Es ist so schön das es Dich gibt im
    grossen WWW !

    Ich drück Dich
    Ann

    Antworten
  15. Liebe Nadine,

    etwas verspätet, aber auch ich gratuliere dir ganz herzlich zum
    Bloggergeburtstag! Auf die Vorfreude, auf viele neue Ideen, darauf das
    man dich hier nicht mehr missen möchte. 😉

    Ein extra Lob muss ich heute an dich weiterreichen – von meiner Mutter.
    Jedesmal wenn ich sie besuchen gehe, möchte sie wissen ob es etwas neues
    bei dir zu entdecken gibt (ohne meine Hilfe findet sie die
    Blogger-Seiten noch nicht *g*) und wir besuchen deine Seite dann
    nochmals gemeinsam. Du hast also einen weiteren „stillen“ Mitleser
    dazugewonnen.^^

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  16. liebe nadine, vielen dank für deinen tassenkommentar 🙂 ja, inzwischen
    habe ich auch meinen ausschnitt gefunden und konnte die tassen sasa-home
    zuordnen – hab da auch schon nach dem geschirr gefragt, aber das ist im
    moment leider aus. die tassen nehmen wir vielleicht bald auch ins
    lingon-programm … ganz liebe grüße und ein schönes wochenende! katrin

    Antworten
  17. Liebe Nadine,
    ich gratuliere dir ganz herzlich zum Bloggeburtstag – wow 3 Jahre schon!
    Ich besuche dich immer wahnsinnig gerne, auch wenn ich es nicht jedes
    mal schaffe, einen kommentar zu hinterlassen! Ich hatte gerade mein 2.
    Jubiläum und bis morgen kannst du noch in meinen Lostopf hüpfen, falls
    du es noch nicht getan hast und magst!
    Danke für das Rezept, Junior will doch unbedingt morgen backen!
    Liebe grüße,
    kiki

    Antworten
  18. Also auch von mir herzliche Glückwünsche, ich schau immer wieder gern
    vorbei und erfreue mich an den tollen Bildern. Die Matroschkas finde ich
    total toll und da ich ja (mit Töchterchen) auch gern backe, habe ich sie
    uns nun auch bestellt. Ich hatte sie schon öfters gesehen und fand sie
    gleich süß. Aber ich brauche immer mehrere Anschubser, bis ich mir mal
    selbst was gönne… 😉

    Viele liebe Grüße
    Jule

    Antworten
  19. Meine „herzallerliebste“ Nadine 😉

    alles, alles Liebe zu Deinem 3. Bloggeburtstag. Ich kann mir eine Welt
    hier ohne Dich und Deine wundervollen, brillianten Bilder gar nicht mehr
    vorstellen.
    Du weisst, wie sehr ich Deinen Blog liebe ;-)und ich freue mich immer,
    wenn es hier etwas Neues zu entdecken…. auch wenn ich oft mich
    Kuchen-Hunger anschliessend in der Küche verschwinden muss, darf *kicher*.
    Ich habe eben für meinen Shop auch etwas mit Muffins fotografiert,
    allerdings hat mir die mein lieber Mann eben von Mc Do….. geholt…
    sie schmecken aber auch sehr gut.

    Ich wünsche Dir und Deinen Jungs einen schönen Sonntagabend und freue
    mich auf viele weitere tolle Posts von Dir.

    Tausend liebste Grüße und bis bald
    Sonja

    Antworten
  20. Liebe Nadine,

    ich knie jetzt mal vor dir mit einem Blümchen und sage dir ganz offiziel:

    Ich lieeeebe dich!!!!

    Deine Art, deinen Style, deinen Purismus, deine Konzentration auf’s
    Wesentliche, deine lichtdurchluteten Fotos und deine Beiträge!

    Nun ist es endlich raus, und du weißt bescheid.
    In diesem Sinne… und wenn wir nicht gestorben sind, dann bloggen wir
    noch viele viele Jahre gemeinsam :-)…

    Joanna

    Antworten
  21. Astrid Elisabeth Fiechtner

    Liebe Nadine, vielleicht ist es etwas ungeschickt, was ich Dir jetzt
    maile. Prinzipiell finde ich Deinen Blogg und Deine Photos super. Bekäme
    das so nicht hin. Allerdings sind Deine Posts immer sehr ähnlich,
    ziemlich unpersönlich und es geht immer um Schoko cupcakes, Schokokuchen
    oder Schokomuffins, ab und zu mal ein Blumenbild. Ich denke, damit hält
    man die Leute auf Dauer nicht bei der Stange, da ist ein Hauch des mehr
    Persönlichen, Privaten, Herzlicheren gefragt. So wie bei Schwanennest,
    white and shabby, susis gelbes Haus, Fräulein Klein oder Sofies Welt.
    Sei mir nicht böse. Aber Dein Blogg wird langweilig, vorhersehbar und
    wer hat immer Lust auf Schockolade?? ICH NICHT. ASTRID

    Antworten
  22. Anonymous

    Ich gehe nicht davon aus, dass Du den Mum haben wirst, meinen Kommentar
    zu veröffentlichen, aber der immer gleiche Schoko“scheiß“ geht mir auf
    den Nerv. Wer einen Blogg über Jahre immer interessant halten will – was
    sehr schwierig ist – kann sich nicht nur auf Schokoladen- und
    Blumenthemen auslassen !!!!! Liebe Grüße Astid

    Antworten
  23. Hoi Nadine,

    ich mag Schokolade und ich mag Kuchen und wenn deiner so gut schmeckt,
    wie er aussieht, dann sollte ich wohl langsam damit anfangen,
    Bloggrezepte nachzukochen- oder zu backen. Falls du das hier noch liest,
    wollte ich dich auch einladen, bei mir vorbeizuschauen, ich bin erst
    seit drei Wochen dabei und just heute habe ich unter anderem auch
    meine orientalische Ecke gepostet. Ach, und natürlich, alles Liebe und
    Gute zu 3. Bloggeburtstag! Ob ich so lange durchhalten werde?
    LG
    Nat

    Antworten
  24. Liebe Nadine,
    herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Ich sitze gerade mit einer Tasse Tee nach getaner Arbeit an meinem
    Laptop. Was würde ich darum geben, jetzt auch ein Stück von deinem
    leckeren Kuchen zu haben…

    Liebe Grüße
    Sybille

    Antworten
  25. Liebe Nadine,
    ich muss jetzt nochmal schreiben, da ich gerade ein bisschen in den
    Kommentaren gelesen habe.
    Ich mag deinen Blog sehr und ich finde deine Beiträge gar nicht
    langweilig, auch wenn es ein Schokoladenkuchen ist.

    Ich finde der Blog sollte nicht zu persönlich sein, denn immerhin kann
    es JEDER lesen. Ich überlege auch was ich schreibe und ob ich möchte,
    dass es alle meine Kollegen lesen können.
    Außerdem ist das Hauptthema deines Blog ja Deko und Fotografie.

    Ich finde manche Blogs zuuu persönlich und ich finde deine Art wie du
    schreibst sehr angenehm.

    Liebe Grüße
    Sybille

    Antworten
  26. astrid Elisabeth Fiechtner

    Hallo Nadine, natürlich war mein Kommentar bewusst kontrovers gemeint.
    Ich denke, dass ein Blogg persönlicher sein sollte, sonst kann ich mir
    eine unpersönliche, ästhetische Wohnzeitschrift kaufen. Wenn ich nicht
    zu sehr in die Öffentlichkeit möchte, blogge ich erst gar nicht. Auch
    wenn ich Schokolade lieben würde, möchte ich nicht in jedem dritten Mail
    ein Rezept für Schokoladenkuchen oder ähnliches lesen. Trotzdem chapeau,
    könnte einen solchen Blogg nicht gestalten, auch Dein Englisch hat
    muttersprachliche Qualität. Nichts für ungut. Aber ich stehe nun mal auf
    die unendliche Vielfalt des Lebens. Grüße aus Stuttgart, hab auch 2
    Jungs, allerdings in der Pubertät und etwas anstrengend zur Zeit. Astrid

    Antworten
  27. Martha E.

    Liebe Nadine, gerade schnöfe ich in den Kommentaren und bin doch
    perplex, als ich die Kommentare von A. E. F. las. Zum Glück sind die
    Geschmäcker ja verschieden, und man kann es nicht jedem recht machen.

    Aber für Frau Fiechtner wäre es doch die einfachste Lösung, Deinen Blog
    aus ihrer Blogger-Liste zu streichen. Es wird doch keiner gezwungen,
    Deine Blog aufzurufen!!!

    Ich jedenfalls mag ihn sehr gerne und Deine Bilder sind immer Spitze!

    Liebe Grüße – mach weiter so!

    Martha E.

    Antworten
  28. astrid Elisabeth Fiechtner

    Liebe Martha, liebe Nadine! Ich schreibe diese Kommentare nicht, um
    irgendjemanden zu ärgern oder zu provozieren. Aber leider habe ich hier
    manchmal das Gefühl, mich in einer Rosemarie Pilcher Atmosphäre des
    Dekorativen ,zur Schau gestellten Leben‘ zu befinden. Ich arbeite mit
    Schülern, die LRS haben, also eine Lese-Rechtschreibschwäche, mein Mann
    ist Onkologe (Krebsarzt) und ich selbst trage mich mit dem Gedanken,
    einen Blog über präventiven Lebensstil, insbesondere in der Ernährung zu
    eröffnen. Sehe aber, das dass sehr schwierig sein wird, weil ich nicht
    bei jedem meiner Posts unkritisch positive Kommentare lesen möchte,
    sondern fundierte, sachliche Auseinandersetzung. Ich kann das auch ab.
    Ich liebe das Dekorative im Wohnstil, allerdings nicht shabby white,
    weil mich das an Krankenhaus, Leiden und Sterilität erinnert – habe als
    Kontrapunkt den mediterranen gelb, orange, braun, terrakottafarbenen
    Wohnungsstil gewählt . Aber das ist meine persönliche Lebensgeschichte.
    Find Euren Einrichtungsstil trotzdem sehr ästhetisch. Bin auch in
    Facebook,mein Mann auch und ebenso meine Söhne. Verschanze mich nicht
    hinter Anonymität. Was ich nicht mag, ist dieser total absurde
    Enthusiasmus über das 10. schokohaltige Gebäck. Und wenn ich dann
    Bemerkungen höre wie „Ich könnte vor Deinen Photos niederknien“, dann
    kann ich im Jargon meiner Söhne nur sagen: GEHT’S NOCH???
    Ich möchte trotzdem in die diversen Blogs hineinsehen, um zu lernen, was
    möchte ich und was möchte ich nicht

    und das darf doch noch erlaubt sein?? Liebe Grüße aus Stgt. Astrid

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.