Heidelbeeren gehören für mich zu meinen Kindheitserinnerungen, denn als kleines Mädchen war ich oft mit meiner Familie zum Heidelbeerpflücken im Wald. Zurück kam ich immer mit mindestens einer Zecke, blauen Fingern und einer extrem blauen Zunge.

Seit dieser Zeit habe ich keine frischen Heidelbeeren mehr gegessen, weil ich mir nie vorstellen konnte, dass mir die gekauften Kulturheidelbeeren schmecken würden.

Nachdem ich allerdings bei vielen von euch Heidelbeeren entdeckt habe, wollte ich den gekauften mal eine Chance geben. Zugegeben, an den Geschmack einer Waldheidelbeere kamen sie nicht heran, doch schlecht waren sie auch nicht. Ganz im Gegenteil!

Also gab es sie heute zum Nachtisch mit Joghurt und Lavendelzucker und am Nachmittag mit kleinen Pfannkuchen. Mein Kleinster fand die Beeren furchtbar, doch mein Großer hat mich sofort gefragt, ob wir sie morgen wieder essen könnten.

Aber klar doch!

Blueberries really belong to my childhood memories. When I was a little girl, me and my family picked them in the forest very often. I always came back with at least one tick, blue fingers and an extremely blue tongue.

Since then I never ate fresh blueberries anymore, because I couldn´t imgagine that I would enjoy blueberries bred in cultures.

But after seeing blueberries in so many blogs I decided to give the bought ones a try. Granted, they did not reach the taste of blueberries from the forest, but they weren´t bad at all. Far from it!

So we had them today for dessert with yogurt and lavender sugar and in the afternoon with mini pancakes. My younger son didn´t like the berries but the older one immediately asked me if we could eat them again tomorrow.

Of course we can!

Joghurt mit Heidelbeeren und Lavendelzucker
Pfannkuchen mit Heidelbeeren
Pfannkuchen mit Heidelbeeren
Heidelbeeren

Liebe Grüße, Nadine

26 Kommentare

  1. Hallo liebe Nadine!

    Das sieht ja mal wieder lecker aus! Und ich muss dir zustimmen… auch
    ich hab bisher noch nie Heidelbeeren gekauft, genau aus dem selben
    Grund! *g* Aber vielleicht sollte ich das wirklich mal nachholen! 🙂

    GLG Martina

    Antworten
  2. OOOOOHHHH, meine sind kleine Waldbeeren. Die kennt hier kaum einer, pah,
    Großstadtbanausen! Ist es nicht herrlich, wenn man die Augen schließt
    und die Zunge den Impuls ans Gehirn gibt, viele wunderbare Erinnerungen
    abzuspulen? Ich liebe es…kommt bei mir übrigens auch gaaanz oft bei
    Gerüchen. Traumhaft! Achja, nicht das ich mich jedes mal wiederhole,
    aber: lovely pics..also wie immer!
    ganz liebe Grüße
    Olga

    Antworten
  3. Liebe Nadine,

    ich habe mich auch nie getraut Heidelbeeren im Supermarkt zu kaufen.
    Aber Deine sehen so „delicious“ aus, dass ich schon großen Appetit
    darauf bekomme! Und Deine Pancakes sehen auch soooo gut aus! Das
    erinnert mich an meine Zeiten in den USA… :o)
    Hab

    Antworten
  4. Liebe Nadine,

    sag deinem Kleinen, dass die Beeren wahrscheinlich einen ganz weiten Weg
    hinter sich haben und aus einem Land kommen, das so klein ist wie die
    Blaubeeren und jetzt ganz traurig sind, wenn er sie nicht belohnt, in
    dem er sie mampft 😉

    (Die meisten in Deutschlands Supermärkten angebotenen Blaubeeren kommen
    aus Uruguay!:) )

    Ganz liebe Grüße

    VINTAGE

    Antworten
  5. Liebe Nadine, ich liebe Heidelbeeren und habe in meinem Garten letztes
    Jahr selber zwei Büsche eingepflanzt, die sehr zu meienr Freude heuer
    jede Menge Beeren tragen. Meine Johannesbeeren entgegen haben leiderkaum
    Beeren. GLG Petra

    Antworten
  6. Elke

    Liebe Nadine,
    wunderbar, Heidelbeeren mit Palatschinken, so würden wir es sagen……
    aber eine Frage hab ich an Dich…. verrätst Du mir, wie Du die Pancakes
    so gleichmäßig rund hinbekommst?
    Lieben Gruß,
    Elke

    Antworten
  7. Michaela

    Hallo Nadine,

    ich bin kein großer Blogverfolger – aber deine Seite muss ich einfach
    immer wieder anschauen – wunderschön und stilvoll!

    nicht nur dass deine Heidelbeeren so schön angerichtet sind – du
    schaffst es auch noch, so tolle Fotos zu zaubern… Wie machst du das,
    mit zwei kleinen Kindern? Meine hätten das Kunstwerk sicher zerstört,
    während ich mit der Kamera hantiert hätte:-)

    Lavendelzucker habe ich neulich auch gemacht – der „zieht“ noch durch.
    Sag mal, servierst du ihn so wie auf dem Foto (mit Lavendelstückchen
    drin) oder siebst du erst vor dem Servieren aus?

    Viele Grüße von Michaela

    Antworten
  8. Liebe Nadine, Deine Bilder sind so herrlich! Ich freue mich immer sehr,
    wenn ich bei Dir vorbeischaue und sehe, dass Du wieder neue Fotos
    gemacht hast!
    Ja, Heidelbeeren gab es bei uns früher auch immer. Und erst neulich habe
    ich mich mit Freunden darüber unterhalten, dass die Heidelbeeren die man
    jetzt noch bekommt, innen nicht mehr so dunkel sind wie die früher. Da
    war dann immer die ganz Zunge und die Zähne blau!
    Wir haben Heidelbeeren im Garten aber die sind innen leider auch nicht
    so dunkel!
    Aber schmecken tun sie trotzdem noch, wenn auch nicht mehr ganz so gut!
    Ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    Antworten
  9. Liebe Nadine, mensch Deine Bilder sind mal wieder zauberhaft.
    Lavendelzucker wo bekommt man den denn bitte ??? Das hört sich ja lecker
    an.
    Ja, leider schmecken die Heidelbeeren heutzutage nicht mehr wie früher.
    Ich habe auch welche im Garten, allerdings sind Sie viel kleiner aber
    super lecker.
    Dir einen schönen Abend und eine Gute Nacht.
    Herzliche Grüße bis ganz Bald Jenny

    Antworten
  10. Liebe Nadine, jetzt habe ich all deine Posts von den letzten beiden
    Wochen durchgeschaut – soviel Schönes, Leckeres und Inspirierendes.
    Pfannkuchen stehen auf dem Programm; die ganze Familie liebt sie und
    dann hat es noch andere Köstlichkeiten zum Ausprobieren. Eine schöne
    Restwoche und viele liebe Grüsse, Sandra

    Antworten
  11. Eri

    Mir geht es ähnlich wie Dir mit den Heidelbeeren (=österreichisch für
    Blaubeeren 😉 Ich hab‘ sie auch noch nicht im Supermarkt gekauft, da
    ich Angst vor einer geschmacklichen Enttäuschung hatte! Aber wenn ich
    mir Deine leckeren Sachen anschaue bekomme ich doch richtig Lust 😉
    Alles Liebe!
    Eri

    Antworten
  12. Liebe Nadine,
    hab grad ein bisschen in meinen Bildern gesucht, hab aber auch keinen
    besonders netten Steinbock gefunden 😉
    Deine Bilder sind wieder sehr appetitlich!
    Heidelbeeren sind mir relativ fremd. Hab’s als Kind nie gegessen. Aber
    nach deinen Bildern …
    Wo in Deutschland wohnst du eigentlich so grob? Bist du zufällig auch
    aus Bayern?
    Ein paar bayerische bzw. süddeutsche Bloggerinnen treffen sich nämlich bald.
    Liebe Grüße
    Melanie

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.