Am Samstag haben wir uns nach langer Zeit mal wieder türkische Baklava gekauft und zu Hause einen marokkanischen Minztee dazu gekocht. Da die Tulpe ursprünglich aus Persien kommt (meine natürlich nicht, die kommen nur vom Markt), hatten wir ein wenig Orient in unserer Wohnung.

Wenn ihr den Minztee einmal ausprobieren möchtet, braucht ihr
– chinesischen grünen Tee
– frische marokkanische Minze
– viel Zucker.

Ich kann euch keine Mengenangaben geben, da ich den Tee immer nach Gefühl mache.

Kocht das Wasser und lasst es etwas abkühlen, bevor ihr es über die grünen Teeblätter gießt. Lasst den Tee einige Minuten ziehen und nehmt die Teeblätter heraus. Danach gebt ihr die gewaschenen Minzblättchen dazu und lasst ihn wieder ein wenig ziehen. Die Minzblätter bleiben im Tee und werden mit ins Glas oder die Tasse gegossen. Danach könnt ihr ihn mit viel Zucker genießen. Dieser Tee ist unheimlich lecker und besonders im Sommer sehr erfrischend.

Früher hat mein Mann auch manchmal Baklava selbst gemacht, doch das ist wirklich eine Wahnsinnsarbeit und in den türkischen Bäckereien hier bei uns hat man so eine große Auswahl.

Eine schöne erste Märzwoche euch allen.


For the first time in a long while, we bought some Turkish baklava sweets last saturday, brought them home and had a Moroccan mint tea along with it. As tulips originate from Persia (not mine, they originate from the local market) we had a touch of orient in our home.

If you want to try to prepare a mint tea, all you need is

– Chinese green tea
– fresh (Moroccan) mint
– lots of sugar.

I can’t give you any quantity recommendations as I always take as much as I feel I would need.

Boil the water and let it cool down a little before pouring it over the green tea leaves. Wait for a couple of minutes and take the tea out. Add in the mint leaves. After a few more minutes you can pour the tea into your cups (the mint leaves stay in the tea and may also be poured in the cup). Enjoy the tea with lots of sugar. It is very refreshing, especially in summer.

A few years ago, my husband used to make baklava on his own, but that’s a lot of work and the Turkish bakeries over here have a very wide choice.

Have a nice first week of March.

IMG_4024
Ein wenig Orient

Liebe Grüße, Nadine

16 Kommentare

  1. Liebe Nadine, das ist – wie immmer – ein sehr ansprechendes Bild. Ich
    fotografiere einfach lieber Gesichter (füße) und ich habe immer das
    Gefühl das mene Stilleben nicht sooo „aussagekräftig“ sind. Deine
    überzeugen mich immer wieder aufs neue…
    Vor ein paar Tagen habe ich eine Tassenaufnahme gesehen, die mich
    umgehauen hat. Schau mal:
    http://www.flythroughourwindow.com/2010/02/its-now-or-never/
    das wäre doch auch für Dich eine Herausforderung… ich konnte es nicht
    gut umsetzen 🙁
    GGLG
    Karin, die langsam wieder gesund wird

    Antworten
  2. Tinka

    Sehr schön fotografiert! Das wär eine Teestunde nach meinem Geschmack!
    Ich liebe orientalischen Tee & Gebäck (wenn auch pappesüß meist) – und
    dann vom Urlaub träumen…
    LG
    Tinka

    Antworten
  3. Das Teeglas ist so unglaublich schön und deine Bilder wie immer so
    traumhaft. Ich liebe Baklava. Deine Teevariante hört sich wirklich sehr
    lecker an. Das werde ich auch mal ausprobieren. Obwohl ich nicht wusste,
    dass es marokkanische Minze gibt. Wo bekommt man die her?

    Viele liebe Grüße von Jenny

    Antworten
  4. Hallo Nadine,

    da hast du ja wieder traumhafte Bilder geschossen…und alles so schön
    arrangiert.
    Mein Mann hat solche marokkanischen Laternen aus Marokko von diversen
    Geschäftsreisen mitgebracht. Also, wenn dein Mann dort auch geschäftlich
    sein sollte, dann lass sie dir von dort mitbringen. Sie kosten da einen
    BRUCHTEIL!

    Liebe Grüsse….Katja

    Antworten
  5. Hallo Nadine,

    danke für deinen Besuch. :)Ich hab mich mal ein bisschen bei dir
    umgesehen, und dein Blog gefällt mir wirklich sehr. Du machst sehr
    schöne Fotos! Ich komme mit Freude nun öfters vorbei und schaue was es
    so neues gibt!
    Liebste Grüsse,
    Nadine 🙂

    Antworten
  6. Liebe Nadine, ich bin ganz hin und weg von Deinen schönen Fotos!!! Alles
    harmoniert so super, die Farben, einfach alles!!! Und am liebsten würde
    ich jetzt Deinen Tee und die Baklava probieren!!!! Hast Du davon auch
    noch das Rezept?????????
    Viele liebe Grüße, Yvonne

    Antworten
  7. jade

    Liebe Nadine,
    was für eine wundervolle Idee – hab auch viele von diesen orientalische
    Teegläser (allerdings in Blau ;))!!! Eine herrliche Woche und
    allerliebste Grüße,

    herzlichst Jade

    Antworten
  8. Hallo, liebe Nadine …

    *hmmmmm*… sieht das lecker aus!!
    Leider habe ich Deinen zauberhaften post erst jetzt entdeckt, sonst
    hätte ich ja glatt gefragt, ob ich nicht mal auf ein Stündchen
    vorbeikommen könnte .. 😉

    Wunderschöne Bilder!!!
    Du verstehst es, die Dinge PERFEKT in’s Licht zu rücken!

    Liebe und herzliche Grüße
    *Angela*

    Antworten
  9. Ich liebe Baklava und mache sie auch selber, hab‘ aber keine Zeit die
    ganzen Teigblätter selber zu machen so wie es meine Mutter gemacht hat.
    Schmeckt trotzdem wunderbar! I’m in love with your pictures but than you
    already know that…

    Antworten
  10. Liebe Nadine,
    ich habe einiges bei dir verpasst!
    Wie bekommst du den Tee nur rosa hin? 🙂
    Hmmm Baklava ist lecker, obwohl ich eigentlich diese honiggetränkten
    anderen Backwaren nicht so mag.
    Deine bestempelten Eier sind übrigens so süss!
    Liebe Grüsse, Chani

    Antworten
  11. Hi meine Liebe,
    uhhh deine Bilder nehmen einen auf eine Reise in den Orient mit. Die
    Tasse samt Inhalt, das Gebäck und deine Worte machen Lust auf
    gemütliches Teetrinken. Ich finde deine Aufnahmen mal wieder sehr
    gelungen. Sende dir meine sonnigsten Grüße aus LUX. ?-lichst Tanja

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.