Herzlichen Dank für eure wahnsinnig vielen und wahnsinnig lieben Kommentare zu meinem letzten Post. Ich bin ganz aus dem Häuschen und freue mich riesig, dass euch die Bücher so gut gefallen. Vielleicht entscheide ich mich ja eines Tages tatsächlich für ein eigenes Buch. Einige Leserinnen hätte ich ja schon…

Ihr seid einfach so süß!

Weil mein Großer seit einigen Tagen ein wenig krank ist, habe ich ihm zur Aufmunterung Cranberry Cookies gebacken. Er liebt die kleinen Beeren sehr.

Hier das Rezept, das nur eine Abwandlung meiner Chocolate Chip Cookies ist:

200 g Butter
100 g weißer Zucker
100 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
350 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
250 g getrocknete Cranberries
100 g gehackte Mandeln
etwas frisch gepresster Orangensaft (der Teig darf nicht zu flüssig werden)

1 Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
2 Butter mit Zucker schaumig schlagen, Eier zugeben und weiter rühren.
3 Mehlgemisch unterrühren.
4 Cranberries und Mandeln unterrühren.
5 Orangensaft unterrühren.
6 Teig mit zwei Teelöffeln auf ein Backblech setzen und bei ca. 180°C-200°C 10 Minuten backen.

Habt eine schöne Woche und bleibt gesund!

Thanks a lot for your many many and lovely lovely comments on my last post. I am so happy you enjoyed the books. Maybe one day I will really go for an own book. Seems like I would already have some readers…

You are all so sweet!

As my oldest son has a little cold, I baked some Cranberry Cookies to cheer him up a little bit. He loves those little berries.
Here’s the recipe, which is basically just a modification of my Chocolate Chip Cookies:

200 g of butter
100 g of white sugar
100 g of brown sugar
1 pack of vanilla sugar (is this the right word?)
2 eggs
350 g of flour
1/2 pack of baking soda
a little bit of salt
250 g of dried cranberries
100 g of chopped almonds
and some freshly squeezed orange juice (make sure the pastry doesn’t become to fluid)

1 mix flour, baking soda and salt in a bowl
2 beat butter and sugar until creamy, add eggs and continue stirring
3 add in flour mixture
4 mix in cranberries and almonds
5 add orange juice
6 put mixture with two teaspoons onto a baking tray and bake it for around 10 minutes at 180°C-200°C (350°F – 390°F)

Have a nice week and keep healthy!

Cranberry Cookies
Cranberry Cookies

Liebe Grüße, Nadine

32 Kommentare

  1. Claudia

    Hallo,

    danke für das leckere Rezept – das werde ich mal ausprobieren, wo ich
    Cranberrries so gerne mag.
    Was ich aber eigentlich sagen wollte: Glückwunsch zum Bericht u. a. über
    dein Blog in der Zeitung. 🙂 Musste doch lächeln als ich das gelesen habe.
    Alles Gute
    Claudia

    Antworten
  2. erstmals ganz gute Besserung an deinen Sohn…
    Grad dieses Wochenende habe ich ein Cranberry-Säckschen in meinen
    Einkaufswagen gelegt und mit nach Hause genommen, weil ich im Web nach
    einem guten Rezept suchen wollte. Tada… und da hast du schon was
    parat… super. Muss die gleich diese Woche mal probieren.
    Danke fürs teilen.
    GLG Barbara

    Antworten
  3. So, meine liebe liebe Nadine….wenn du es nicht schaffst diese Buch mit
    ein paar Kommentaren zu versetzen, dann weiss ich auch nicht. Deine
    Bilder sind wunder wunderschön und ich würde sagen, Imke Johannson würde
    defintiv Konkurrenz bekommen. Ich gebe deinem lb.

    Antworten
  4. Oh nein!!!

    Nadine, tu` doch sowas nicht! ;o)

    Wie lecker, na die werde ich gleich morgen ausprobieren! =)

    Übrigens, die Idee von Deinem Mann mit den Büchern ist sooo süß,
    wunderschön.

    Ich wünsch` Dir was, Silke

    Antworten
  5. Liebe Nadine,
    10000000x könnte ich Deine wirklich schönen Bilder ansehen. Flickr rauf
    und runter… immer eine zauberhafte Stimmung…
    Vielleicht solltet Ihr die Bücher in kleiner Auflage verkaufen…
    Die hetigen Aufnahmen sind wieder toll und ic hätte gerne auch einen
    KEKS.;-) Gut, dass wir soweit voneinander entfernt wohnen… Der
    Geburtstag, am 12. Januar, unserer kleinen Maus fiel ganz klein und –
    wirklich NICHT übertrieben – MEGAschlicht aus… wenn ich deine
    BEZAUBERNDEN Bilder sehe, bekomme ich ein schlechtes GEWISSEN!
    Ich besuche Deine Seiten immer wieder gerne
    GGLG
    Karin, die heute noch mit der kleinen Maus zum Babyturnen geht…

    Antworten
  6. Liebe Nadine, die Cookies sehen wirklich lecker aus. Mit Cranberries hab
    ich allerdings noch nicht experimentiert. Sollte ich mal machen :o)
    Dem kleinen Mann wünsche ich ganz schnell gute Besserung!
    Ganz liebe Grüße
    Kristin

    Antworten
  7. Sandra

    Liebe Nadine,
    das hört sich wirklich lecker an!!
    Und da meine Kleine seit heute Windpocken hat, kann sie diese Art der
    Aufmunterung auch bestens gebrauchen… Werde ich morgen gleich mal
    ausprobieren!
    Und zu Deinen beiden „herzallerliebsten Büchern“ möchte ich Dir auch
    meine grösste Hochachtung aussprechen! Deine Bilder sind SO DER TRAUM.
    Ich kann kann Deinen Block immer wieder „rauf und runter“ anschauen und
    erfreue mich immer aufs Neue an Deinen wunderbaren Aufnahmen!
    In die „Vorab-Bestellliste“ trage ich mich hiermit also auch gleich
    schon mal ein!!!
    Liebe Grüsse
    Sandra

    Antworten
  8. SweetartLiving

    MMMMMMMMMMHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!

    …lecker…
    Das sieht wirklich köstlich aus meine liebe Nadine, ich glaube die werde
    ich auch mal backen, denn ich liebe diese kleinen roten Beeren genau so
    wie dein Sohn!
    :0)
    Ich wünsche dir auch noch eine wundervolle Woche…und gute Besserung an
    deinen kleinen…GROßEN…Schatz!!!
    Alles Liebe Jasmin

    Antworten
  9. nik

    Das Rezept klingt super. Diese Art von Cookies wollte ich auch schon
    immer mal backen. Ist das Original-Rezept aus Cynthia Barcomis Backbuch?
    Mit dem Green Gate Geschirr liebäugle ich auch schon lange. Aber
    Punkte-Geschirr in einem Drei-Männerhaushalt. Mal sehen, ob ich mich da
    durchsetzen kann. Gute Besserung für deinen Sohn, wobei bei soviel
    Keksen und Liebe geht das sicher schnell. Das Foto ist total schön.
    Liebe Grüße, nik

    Antworten
  10. Hallo Nadine,
    ich brauche Deine Hilfe. Ich bin dran
    meine Hochzeit zu organisieren und
    wollte Dich fragen ob Du mir sagen
    kannst wo Du die Herze aus Draht zum
    aufhängen und den Herzkerzenhalter…gekauft hast…(Foto)hätte eine
    Idee für die Eiladung…und Tisch Deko.
    Wünsche Dir eine Gute Woche.
    Daniela

    Antworten
  11. Liebe Nadine, wow das sieht super lecker aus! danke für das Rezept…ich
    freu mich das Dir als Jungsmami unsere Jungssachen gefallen…wir sind
    ja ganz neu auf diesem Terrain…:-), alles Liebe Anja

    Antworten
  12. Oh, was für eine hervorragende Idee! Ich habe zu Hause noch tütenweise
    Cranberries rumliegen (ein Geschenk) und wusste nie so recht, was ich
    damit anfangen soll – aber die Kekse hören sich ganz toll an, die muss
    ich am Wochenende gleich mal ausprobieren!

    Antworten
  13. Hi Nadine, I am so glad you write in english too! I can understand
    better now. I love your husband’s idea of the book, very nice and original.
    Hope all is well with your 2 children, and thanks for the inspiration
    you always give. I was a bit tired in january and didn-t blog so much,
    but I am back now.

    take care!!

    Antworten
  14. jade

    Das klingt total lecker – ich lieeebe Cranberrys und werd das Rezept
    sicher demnächst ausprobieren!!! Deinem Sohn ganz herzlich gute
    Besserung und einen gemütlich, kuschligen Winterabend,

    allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    Antworten
  15. Dear Nadine
    I love your blog! I am South African, have a South African company but
    live in half the year in Switzerland, so I love the fact that I can try
    and improve my German through your blogs! Our company sells so many of
    the beautiful products that you take such lovely photos of! It makes me
    so proud that we are able to import such beauties to Africa! I would
    love to blog about your photos, do you mind if I link to them from our
    blog http://www.youareingoodcompany.blogspot. com to yours?

    Antworten
  16. Liebe Nadine,

    das sieht ja jam-jam-lecker aus 🙂
    Leider kann ich weder gut backen noch koche ich gerne… aber essen…
    das kann ich immer (leider)!

    Danke für die wunderhübschen Bilder und ganz viele Genesungswünsche an
    Deinen „Kleinen“.

    Alles Liebe und bis bald
    Sonja

    Antworten
  17. Liebe Nadine,

    hoch die Cookies auf die Genesung!

    Hab eben deine Fotobücher gesehen… die Resonanz darauf ist ja
    WAHNSINN!!! Muss eine superschöne Bestätigung für dich sein!

    Die liebe Susanne von „Hamburger Liebe“ hatte letztes Jahr einen super
    Fotobuch-Tipp: http://www.blurb.com/

    Na, wie wärs…???

    Liebste Grüße,
    Meike

    Antworten
  18. Liebe Nadine, die Kekse werde ich am Wochende ausprobieren – sie sehen
    sehr ansprechend und lecker aus!:)
    Das mit den Büchern ist originelle und herzliche Idee von deinem Mann
    gewesen! Meine Freundin (Sie wohnt in deiner Nähe)macht das mit Fotos
    von Ihrem Schmuck. Es macht einfach Spaß solchen Bildbänder anzuschauen:)
    Liebe Grüße, Klara

    Antworten

Kommentar eingeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.